Integration

 Der Kindergarten liegt auf einer Ebene ohne Schwellen und ist rollstuhlgerecht ausgebaut. Er verfügt über ein behindertengerechtes WC, sowie über spezielle Räume -Psychomotorikraum- und spezielle Fördergeräte (Fahrzeuge, Kriechtunnel, u.s.w.)

Eine bedeutende Rolle spielt die reduzierte Gruppenstärke (max. 15 Kinder, davon bis zu 5 Kindern mit Behinderung oder / und besonderen Bedürfnissen), sowie eine zusätzliche Fachkraft. In unseren Integrationsgruppen arbeiten zwei Erzieherinnen und eine Kinderpflegerin. Es werden Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren aufgenommen. Grundsätzlich wird keine Art von Behinderung ausgeschlossen. Es soll jedoch eine ausgewogene Gruppensituation geschaffen werden, in der eine gegenseitige Unterstützung, Anregung und Bereicherung der Kinder ermöglicht wird. Daher muss die Aufnahme von der individuellen Entwicklung eines Kindes und der Gruppensituation abhängig gemacht werden.
 
Für die Kinder mit besonderem Förderbedarf ist ein Förder- und Therapieangebot durch entsprechende Fachdienste gewährleistet. Der fachübergreifende Dienst wird von der Frühförderstelle Waldkraiburg durch eine Heilpädagogin sichergestellt. Mit der Frühförderstelle besteht ein Kooperationsvertrag, durch den für jedes Kind 40 Stunden Förderung Kindergartenjahr gewährleistet sind. In Zusammenarbeit mit den Fachkräften der Frühförderstelle wird entsprechend der Diagnose ein individueller Förderplan erstellt. Dieser Plan wird laufend überprüft und gegebenenfalls verändert.
Ein wichtiges Bindeglied zwischen der Einrichtung Kindergarten und dem Kind sind die Eltern. Sie sind die Experten ihres Kindes und deshalb unsere wichtigsten Ansprechpartner.
 
Die gesamte Einrichtung ist auf die Existenz der Integrationsgruppe eingerichtet. Durch die Öffnung aller Gruppen füreinander und durch die Einrichtung von Spielflächen im Haus, begegnen alle Kinder einander und haben so vielfältige und ganzheitliche Erfahrungsmöglichkeiten.
 
 
Erkläre mir,
und ich werde vergessen.
Zeige mir,
und ich werde mich erinnern.
Beteilige mich,
und ich werde verstehen.
aus:    R. Rabenstein, „Anfangen“
   
   
Mittwoch, 03.06
19:00 - 19:20
Stille Kirche
Donnerstag, 04.06
16:00 - 17:00
Brunnengespräche vor der Kirche
Sonntag, 07.06
09:30 -
Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche
Mittwoch, 10.06
19:00 - 19:20
Stille Kirche
Donnerstag, 11.06
16:00 - 17:00
Brunnengespräche vor der Kirche
Sonntag, 14.06
09:30 -
Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche
Mittwoch, 17.06
19:00 - 19:20
Stille Kirche
Donnerstag, 18.06
16:00 - 17:00
Brunnengespräche vor der Kirche
Sonntag, 21.06
09:30 -
Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche
Mittwoch, 24.06
19:00 - 19:20
Stille Kirche
   
Mittwoch, 03. Juni 2020
Die Augen des HERRN merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien.
   

 

   
© Evangelisch in Waldkraiburg